Skip to main content

CIRtalk 1208b: Georg Langs

Die funktionelle Geometrie des Gehirns - eine Möglichkeit zur Abbildung von Interaktionsmustern.

Georg Langs
When: 2.12.2008, 14h
Where: Holzknechtraum, 8F

Abstract:

In diesem Vortrag werden unsere aktuellen Arbeiten, die sich mit der Abbildung der Interaktionsmuster verschiedener Gehirnregionen beschäftigen, vorgestellt. Die funktionelle Geometrie des Gehirns - die sich abhängig von der Aufnahmekondition ändert - wird durch die Beobachtung lokaler BOLD Signale und ihren wechselseitigen Abhängigkeiten gewonnen. Sie spiegelt die Kohärenz von BOLD Signalen in verschiedenen Gehirnregionen wieder. Ziel ist, diese Darstellung sowohl als Messwerkzeug, als auch für die explorative Forschung nach Interaktionsmustern zu verwenden. Erste experimentelle Resultate werden präsentiert, die sich mit 'reward recognition', der Veränderung der Wahrnehmung von potentiellem Gewinn bei kokainabhängigen Patienten beschäftigt.

Langs G, Samaras D, Paragios N, Honorio J, Alia-Klein N, Tomasi D, Volkow ND, Goldstein RZ. Laboratoire de Mathématiques Appliquées aux Systèmes, Ecole Centrale de Paris, France. Task-specific functional brain geometry from model maps.
Med Image Comput Comput Assist Interv Int Conf Med Image Comput Comput Assist Interv. 2008;11(Pt 1):925-33.